30. November 2020
Essen gehen in Düsseldorf: ein Genuss!

Essen gehen in Düsseldorf: ein Genuss!

Spontan Essengehen in Düsseldorf? In vielen Düsseldorfer Restaurants bekommt man keinen Tisch mehr ohne Wochen vorher zu reservieren oder in langen Schlangen vor der Tür zu warten. Aber warum ist das so?

Essen macht glücklich und füllt den Körper mit neuer Energie. Im Vergleich zur reinen Ernährung, geht es uns beim Essen, aber nicht nur um das satt werden, sondern darum, dass es lecker schmeckt.

Wir verbinden Essen mit emotionalen und sozialen Aspekten. Darum zelebrieren wir den Genuss und machen aus ihm gerne einen kleinen Event.

Während die Generationen vor uns nur an Weihnachten, an Geburtstagen oder an anderen feierlichen Anlässen ein Restaurant besuchten, ist für uns Essen gehen etwas Alltägliches geworden.

Mal eben brunchen mit Freunden, Mittagessen mit den Kollegen oder ein Abendessen vor dem Kinobesuch: Bei der Häufigkeit der Restaurantbesuche reichen uns der nette Italiener mit Pizza und Pasta schon lange nicht mehr aus.

Was früher ein besonderer Genuss war, ist für unseren Geschmack so exotisch wie ein Butterbrot.

 

Warum wir gerne auswärts essen gehen…

Warum wir gerne auswärts essen gehen
Foto von Suzy Hazelwood von Pexels

Trotz unzähliger Kochshows, Foodblogs und Rezeptvorschlägen in Zeitschriften und Magazinen: Die meisten Deutschen kochen zwar selber gerne, haben aber oft keine Lust mehr darauf, in der Küche zu stehen oder schlicht keine Zeit.

Kochen bedeutet für viele Stress: Gemüse schälen, aufpassen das nichts anbrennt oder dass das Fleisch nicht zäh wird oder der Fisch zu trocken. Am Ende muss dann die Küche auch noch aufgeräumt werden.

Das ist vielen viel einfach zu anstrengend. Außerdem kommt man beim Essen gehen mal raus.

Wer den ganzen Tag im Büro sitzt, freut sich beispielsweise abends darauf, den Tag außerhalb der eigenen vier Wände ausklingen zu lassen.

Man genießt das gute Essen, das schöne Ambiente und den netten Service als Ausgleich zum Alltagsstress und lässt sich rundum verwöhnen.

Allerdings braucht guter Geschmack eine gewisse Reife: In der Regel zeigt sich erst in einem Alter ab 30 Jahren eine Wertschätzung von Qualität und ausgewogener Ernährung. Und auch der Geldbeutel spielt in dieser Altersgruppe mit. Denn im Durschnitt gehen wir zwei bis dreimal die Woche auswärts essen oder trinken.

Zum Glück ist im Jahr 2016 die Auswahl in Düsseldorf an Restaurants riesengroß und Gelegenheiten abwechslungsreich zu essen, gibt es genug.

 

Welche Ansprüche muss gerade ein gutes Restaurant in Düsseldorf erfüllen?

gutes Restaurant in Düsseldorf
Foto von Kaboompics .com von Pexels

Ein Besuch im Restaurant soll etwas Schönes und geselliges sein.

Neben einer ansprechenden Atmosphäre und einer köstlichen Mahlzeit sind zusätzlich auch unsere Qualitätsansprüche gestiegen. Wir achten nicht mehr nur darauf, ob es geschmeckt hat oder der Service besonders aufmerksam war, wir achten auf hochwertige Produkte, fairen Handel, artgerechte Haltung und Nachhaltigkeit.

Wir wollen wissen, woher das Gemüse oder das Fleisch kommt, dass uns serviert wird. Wir wollen die frischesten und besten Zutaten, bevorzugt aus der Region.

Das passt gut in unsere Zeit und zu einer Generation, die sehr qualitätsbewusst ist, was das Essen betrifft.

Gleichzeitig probieren wir gerne kreative, neue Gerichte aus und lieben die Abwechslung. Die Welt ist globaler geworden, unser Geschmack ebenfalls.

Locations in Düsseldorf
Foto von Dmitry Zvolskiy von Pexels

Nicht umsonst eröffnen immer neue In Locations in Düsseldorf und bieten Ihren Gästen innovative, internationale Ideen an oder erfinden traditionelle Rezepte neu. Auch die Sterne Küche wird dank der Auswahl an besten Produkten häufiger besucht. Nicht zuletzt, weil in den vergangen Jahren die Hemmschwelle, ein Sterne Restaurant zu besuchen, gesunken ist.

Das liegt zum einen an der medialen Präsenz vieler Sterneköche – sie sind einfach nahbarer geworden. Zum anderen ist der Besuch einer solch gehobenen Location heute viel ungezwungener als früher.

In vielen Düsseldorfer Sterne Restaurants speist man in völlig entspannter Atmosphäre, einen Dresscode gibt es auch kaum mehr.

 

Essen gehen: Die trendigsten Düsseldorfer Restaurants & Foodthemen

Die trendigsten Düsseldorfer Restaurants
Quelle: https://www.google.com/search?hl=de&q=Die+trendigsten+Düsseldorfer+Restaurants

Ein Tisch beim Mongolen, Matcha Latte im Szene Café oder Currywurst mit Blattgold im Nobel Hotel: Neue Lokale werden ebenso gerne wie neue Geschmackserlebnisse ausprobiert.

Denn Düsseldorf liebt die Abwechslung: Hier treffen deutsche, bodenständige Traditionsgerichte auf Haute Cuisine, Fusion-Food und authentische Asia-Küche. Darum sind sowohl die zahlreichen, gutbürgerlichen Brauhäuser der Stadt als auch die internationalen Trend Restaurants, die überall in Düsseldorf aus dem Boden sprießen, immer gerne besucht.

Dank der japanischen Gemeinde wurde die Düsseldorfer Esskultur schon vor langer Zeit bereichert – beispielsweise mit den zahlreichen Sushi Restaurants, die die Fisch Rollen in höchster Qualität und Perfektion anbieten. Aber auch Udon Suppen oder Okonomiyaki , eine Art japanischer Pfannkuchen, sind sehr beliebt.

Für Fleischliebhaber hat fast jedes Stadtviertel mittlerweile einen eigenen Burger Spezialisten oder ein Steakhouse mit einer großen, regionalen Fleischauswahl. Wem das nicht reicht, kann Düsseldorfs erstes Barbecue Restaurant in Unterbilk besuchen und den Trend aus Amerika testen – ob Premium Ribs vom irischen Rind über Pulled Beef bis besten Flank Steaks.

Aber das ist nicht die einzige Idee der Trend Location: Sogar an die Vegetarier wurde mit vielen leckeren Gerichten und Beilagen, wie z. B. ein köstliches Erbsen-Minz-Pürree, gedacht.

Ebenfalls neu: Bibimcup to go – ein traditionelles, koreanisches Reisgericht mit Gemüse und mariniertem Fleisch.

Noch ein Favorit der Düsseldorfer: Vietnamesische Bánh mì Baguettes sind bereits seit ein paar Jahren immer öfter eine willkommene Alternative zum beliebten Döner.

 

Immer mehr Restaurants in Düsseldorf setzen auf Healthy Eating Konzepte

Restaurant
Foto von Joe von Pexels

Clean Eating, bei dem nur noch unverarbeitete Lebensmittel auf den Teller kommen oder auch Superfoods wie Acai-Beeren, Chia-Samen oder Quinoa werden immer populärer und in allen möglichen Variationen zubereitet – ob als Salate, Smoothies, Müslis oder herzhafte Gerichte.

Auch die vegane Küche kommt mit eigenen Restaurants nicht zu Kurz, die die unterschiedlichsten, gesunden Gerichte bevorzugt in Form eines Buffets servieren.

Das vegane Konzept trifft den Nerv vieler Düsseldorfer, die sich ohne tierische Produkte ernähren möchten und trotzdem auf Genuss nicht verzichten wollen.

Die meisten Healthy Eating Trends kommen ursprünglich aus Metropolen wie New York, Hamburg oder London, wo sie in den zahlreichen Restaurants, Cafés oder im typischen Imbiss viele dankbare Fans gefunden haben. Auch in Düsseldorf wächst das Angebot an Healthy Eating Gastronomien. Sehr zur Freude, aller Düsseldorfer, die gerne auch auswärts, gesundes Essen mit natürlichen, frischen Zutaten sowie qualitativ hochwertige Produkte genießen möchten.

Ob naturbelassen, international, traditionell, innovativ, vegan oder alles zusammen: Die Düsseldorfer Restaurant Szene hat für jeden Geschmack und jeden Anspruch etwas zu bieten. Und ein Besuch lohnt sich nicht nur kulinarisch. Auswärts Essen gehen ist bei der richtigen Location Auswahl ein entspannender Genuss für Leib und Seele.

Gute Produkte, neue Geschmackserlebnisse und perfekte Services in einer ansprechenden Atmosphäre – eigentlich muss man sich nur noch entscheiden, welches der Restaurants in Düsseldorf als Nächstes einen Besuch Wert ist.